Google Fonts Checker

Überprüfen Sie Ihre Webseite jetzt auf nicht DSGVO konform eingebundene Google Fonts

Finden Sie jetzt heraus, ob auf Ihrer Webseite Google Fonts direkt von Google Servern geladen werden. Tragen Sie einfach Ihre Webadresse in das untenstehende Feld ein und klicken Sie auf „Jetzt Prüfen“. Anschließend startet unser Tool automatisch die Überprüfung Ihrer Webseite.

Problem mit Google Fonts

Wenn eine Webseite Google Fonts direkt von Googles Servern lädt, erfasst Google die IP-Adresse des Besuchers. Dies geschieht ohne Zustimmung und verstößt gegen EU-Datenschutzregeln. Dadurch könnten Webseitenbetreiber rechtliche Probleme bekommen, insbesondere bei EU-Besuchern.

Unser Tool prüft Ihre Webseite

Möchten Sie wissen, ob Ihre Webseite Google Fonts verwendet? Mit unserem Google Fonts Checker können Webseitenbetreiber dies in Sekundenschnelle herausfinden. Ein einfacher Klick genügt, um Klarheit zu schaffen.

Wenn Schriftarten geladen werden

Eine effektive Lösung für dieses Datenschutzproblem ist das lokale Hosting von Google Fonts. Statt die Schriftarten direkt von Googles Servern zu laden, können Webseitenbetreiber die gewünschten Fonts herunterladen und direkt auf ihrem eigenen Server speichern.

Prüfung bestanden?

Sie binden Ihre Schriftarten schon lokal ein? Ausgezeichnete Entscheidung! Wenn Ihr Interesse am Thema Datenschutz weitergeht, empfehlen wir Ihnen, unseren Blog zu besuchen. Dort versorgen wir Sie regelmäßig mit aktuellen Tipps, Tricks und tiefgehenden Einblicken rund um die DSGVO und andere datenschutzrelevante Themen. Bleiben Sie mit Greschner IT & Datenschutz immer auf dem neuesten Stand!

Google Fonts Checker bestanden

Sie benötigen Unterstützung? Kontaktieren Sie uns!

Sie sind unsicher im digitalen Datenschutz-Dschungel oder haben Fragen zum lokalen Hosting von Google Schriftarten? Keine Sorge, Greschner IT & Datenschutz ist für Sie da. Mit unserer umfassenden Datenschutzberatung oder als Ihr externer Datenschutzbeauftragter unterstützen wir Sie Schritt für Schritt, um Ihr Unternehmen sicher und konform zu gestalten. Vertrauen Sie auf unsere langjährige Erfahrung und lassen Sie uns gemeinsam einen sicheren digitalen Pfad für Ihr Unternehmen schaffen. Wir sind Ihr Partner in allen Datenschutzfragen.

Geben Sie hier Ihre Daten ein

Sie erhalten dann in Kürze den Download Link zur Checkliste…

Ihr Download wurde gestartet

Bitte starten Sie nach Fertigstellung die Datei „TeamViewerQS.exe“

Sie wissen nicht wo Sie Ihre Downloads finden?

In diesem kleinen Ratgeber zeigen wir Ihnen den Speicherort für Edge, Firefox und Google Chrome:

Downloads über den Browser öffnen

Über die Download-Historie Ihres Browsers können Sie die von Ihnen heruntergeladenen Daten aufrufen. In allen Browsern können Sie die Download-Historie per Tastenkombination öffnen. Drücken Sie hierfür gleichzeitig die Tasten „Strg“ + „J“.

  • Google Chrome: Um die Download-Historie in Google Chrome zu sehen, öffnen Sie das Einstellungsmenü (drei Punkte oben rechts) und wählen den Punkt „Downloads“ aus. In der Historie finden Sie eine Liste der heruntergeladenen Daten. Klicken Sie auf den Dateinamen, öffnen Sie die Datei direkt. Klicken Sie auf „In Ordner anzeigen“, öffnet sich der Speicherort in Ihrem Explorer.
  • Mozilla Firefox: Auch im Firefox Browser können Sie die Download-Historie über das Kontextmenü aufrufen. Klicken Sie hierzu auf „Einstellungen“ und suchen Sie im Bereich „Allgemein“ nach dem Eintrag „Downloads“. Im Download-Verlauf können Sie sich sowohl den Speicherort der Datei anzeigen lassen als auch die Datei direkt öffnen. Noch schneller gelangen Sie zu den Downloads, indem Sie auf das Bibliotheks-Symbol klicken und „Downloads“ auswählen.
  • Microsoft Edge: Nutzen Sie primär Edge als Browser, finden Sie all Ihre getätigten Downloads, in dem Sie auf das Einstellungsmenü oben rechts und anschließend auf „Downloads“ klicken.